Alle Profile


Altenburger Musik Akademie (AMA)

Österreich

Über 35 Jahre ist es her, dass der damals 21jährige und schon mitten im internationalen Konzertleben stehende Pianist / Organist / Dirigent Robert Lehrbaumer angeregt wurde, eigene Meisterkurse ins Leben zu rufen. Die prominenteste österreichische Cembalistin ihrer Zeit, Isolde Ahlgrimm, und Lehrbaumers eigener Orgelprofessor an der damaligen Musikhochschule Wien, Dr. Rudolf Scholz, waren die illustren Kollegen an der Seite des jungen künstlerischen Leiters bei der Gründung der Altenburger Musik Akademie (AMA). Das Kursangebot heute umfasst eine Reihe ausgewählter Meister- und Liebhaberkurse, schwerpunktmäßig in den Fächern Klavier & Klavier-Kammermusik, Orgel, Gitarre, Lied & Liedbegleitung, Jazz und Pop. Bereichert wird dieses Angebot durch den Spezialkurs „Solo & Orchester“, bei dem außerordentlich begabte, internationale, junge Instrumentalisten/innen einerseits eine zertifizierte Meisterkurs-Ausbildung im Wiener Interpretationsstil bekommen - besonders der Wiener Klassik -, andererseits sie die einmalige Gelegenheit haben, mit dem Vienna International Orchestra unter Robert Lehrbaumer als Solisten/innen in öffentlichen Konzerten an denkwürdigen historischen Schauplätzen hervor zu treten, z.B. im Palais Auersperg/Wien, Marmorsaal im Stift Geras, Weißer Saal des Kaisertraktes von Stift Altenburg u.a.. Des Weiteren wird bei Altenburger Musik Akademie (AMA) auch die Förderung und Vermittlung zeitgenössischer oder vernachlässigter Musik fokussiert. So entwickelte sich über die letzten Jahre hinweg eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Horner Komponistin Astrid Spitznagel, die letzten „AMAs“ standen im Zeichen von Alexander Zemlinsky, Jenö Takács und Gottfried von Einem. PHILOSOPHIE Die AMA basiert auf dem Gedanken, durch die Erschaffung eines Treffpunktes für Musiker/innen aus aller Welt, das kulturelle Leben der Region nachhaltig zu bereichern und so Regionalität und Internationalität miteinander zu vereinen. So wird Jahr für Jahr daran gearbeitet, den Austausch zwischen Profi- und Hobbymusiker/innen, zwischen Jung und Alt, und nicht zuletzt zwischen Publikum und Künstler/innen zu ermöglichen und zu fördern.

http://www.ama.musique.at

ama@musique.at